Was muss ich bei der Vortragsanmeldung berücksichtigen?

Zur Vortragsanmeldung benötigen wir Ihre aussagefähige Kurzfassung (Abstract) und einen kurzen Lebenslauf als PDF-Datei. Die Ausführungen sollten jeweils eine DIN A4 Seite nicht überschreiten und können mit 1-2 Grafiken unterstützt werden. Die Dateigröße sollte jeweils 1MB nicht überschreiten.

Der Abstract kann auf Deutsch oder Englisch eingereicht werden. Ebenso kann der Vortrag bei Bedarf auch auf Englisch gehalten werden.

Welche Möglichkeiten der Präsentation gibt es?

Als Alternative zu mündlichen Vorträgen haben Sie die Möglichkeit Ihre Inhalte als Postervortrag zu präsentieren. Postervorträge werden thematisch gruppiert während einer so genannten Postersitzung parallel zu den klassischen Vortragssitzungen gehalten. Der Autor hat dabei die Möglichkeit, dem interessierten Publikum direkt seine Forschungsarbeit anhand seiner Posterdarstellung zu erläutern. Die Präsentationen finden im Ausstellungsbereich des Kongresses statt, wo die Poster während der gesamten Kongressdauer ausgestellt werden können. Der wissenschaftliche Anspruch an Postervorträge entspricht dem der mündlichen Vortragsbeiträge, daher gelten für Poster dieselben Einreichungsbedingungen und Termine. Auch die Teilnahme am CEAS-Begutachtungsprozess ist möglich.

Kann ein Autor mehrere Vorträge anmelden?

Im Regelfall wird nur eine Vortragsanmeldung pro Person von der Programmkommission angenommen. Falls Sie weitere Vorträge anmelden möchten, wenden Sie sich bitte an: dlrk@dglr.de.

 

Kann ich meine bereits eingereichte Kurzfassung (Abstract) nachträglich ändern?

Wenn Sie nach dem Hochladen Ihres Abstracts noch Änderungen am Dokument, am Titel oder andere Änderungen von Angaben auf dem Formular vornehmen möchten, müssen Sie Ihr Abstract online neu hochladen inkl. aller erforderlichen (neuen) Angaben im Titel etc.. Bitte teilen Sie uns unbedingt mit, welche Submission-ID das ursprüngliche Dokument  trägt, damit wir es zentral löschen können. Bitte senden Sie uns keine E-Mails mit Änderungswünschen oder PDF-Dokumenten zu.

Zur Löschung Ihrer ursprünglichen Anmeldung wenden Sie sich bitte an: dlrk@dglr.de.

Wer ist für die Annahme/Ablehnung der Vortragsanmeldungen zuständig?

Die Verantwortlichkeit für die Annahme oder Ablehnung einer Vortragsanmeldung liegt bei der Programmkommission des DLRK. Diese setzt sich aus den Leitern der Fachbereiche der Deutschen Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt e.V. zusammen.

Möchten Sie als Experte in den Fachausschüssen der DGLR mitwirken?
Dann werden Sie doch Mitglied und sprechen Sie unsere Fachbereichsleiter an.

Ist mein Vortrag angenommen?

Der einreichende Autor erhält bis zu dem im Terminplan genannten Datum eine Mitteilung per Email, ob Ihr Beitrag von der Programmkommission des DLRK angenommen wurde. 

Werden in diesem Jahr wieder die besten Poster prämiert?

Das Publikum wird auch in diesem Jahr wieder das beste Poster jeder Postersitzung prämieren. Die Sieger erhalten eine Ehrung mit Foto in unserem Magazin „Luft- und Raumfahrt“ sowie einen Buchpreis.

Können Posterbeiträge am CEAS-Begutachtungsprozess teilnehmen?

Ja. Für Poster gelten dieselben Kriterien wie für Vorträge. Die zugehörigen Paper können ebenso am CEAS-Begutachtungsprozess teilnehmen.

Was muss ich bei der Erstellung meines Papers beachten?

Die eingereichten Paper sollten etwa 10 zweispaltig beschriebene DIN-A-4-Seiten (+Anhang) nicht überschreiten. Die hochzuladende Datei sollte kleiner als 10MB und möglichst im PDF/A Standard erstellt sein (z.B. kann mit Word 2007 eine PDF-Version direkt erstellt werden).

Für die Veröffentlichung durch die DGLR müssen die Paper den formalen Vorgaben entsprechen. Die Präsentationsunterlagen Ihres Vortrages werden nicht vorab als Datei benötigt.

Detaillierte Informationen und Vorgaben finden Sie in den Richtlinien zum Herunterladen:

Formatvorlage / Richtlinien (deutsch) / Guidelines (english)

Wie und wo kann ich mein Paper einreichen?

Zusammen mit der Benachrichtigung darüber, dass Ihr Vortrag für den Kongress akzeptiert wurde, erhalten Sie die Zugangsdaten für den Autorenbereich des DLRK.

Innerhalb dieses Bereichs könne Sie alle relevanten Daten zu Ihrem Vortrag (Autor, Co-Autoren, Paper usw.) bis zum Endtermin für die Einreichung der Paper selbständig bearbeiten und aktualisieren.

Welche Möglichkeiten bestehen für die Berücksichtigung von Co-Autoren?

Sie können ihre Co-Autoren namentlich benennen. Nach dem Login mit Ihren Zugangsdaten (Submission-ID: DLRK2012_XXXXXX) können Sie weitere Autoren unter „Paper hochladen / Paperdetails“ hinzufügen. Sie erscheinen dadurch später im Programmheft. Hält der Autor selber nicht den Vortrag, sondern ein Vertreter, so ist der Vertreter namentlich zum Kongress zu registrieren unter Angabe der zugehörigen Submission-ID.

Wie kann ich ein bereits eingereichtes Paper ändern oder aktualisieren?

Zusammen mit der Benachrichtigung darüber, dass Ihr Vortrag für den Kongress akzeptiert wurde erhalten Sie die Zugangsdaten für den Autorenbereich des DLRK. 

Innerhalb dieses Bereiches könne Sie alle relvanten Daten zu Ihrem Vortrag (Autor, Co-Autoren, Paper usw.) jederzeit, bis zum Endtermin für die Einreichung der Paper, selbständig bearbeiten und aktualisieren.

Muss ich mich als Autor zusätzlich separat für den Kongress registrieren?

Ja. Mit Annahme des Vortrages durch die Programmkommission ist der einreichende Autor verpflichtet, diesen während des Kongresses zu präsentieren. Die Teilnahmeregistrierung der Vortragenden ist obligatorisch und muss bis zum 29.07.2013 erfolgen, nur so kann eine Aufnahme des Vortrags in das Programmheft sowie die Kongress-CD sichergestellt werden. Kann der Vortragende seinen Vortrag nicht selber halten, so ist er dazu verpflichtet eine Ersatzperson (z.B. Co-Autor) zu finden und dies schnellstmöglich der DGLR mitzuteilen. Sollte die Teilnahmeregistrierung des einreichenden Autors bereits erfolgt sein, so ist es möglich, die Registrierung auf den Ersatzredner zu übertragen.

 

 

Preise der Teilnahmeregistrierung für Vortragende:

Frühbucher

Standard Registrierung

DGLR-Mitglied

480,00 €

530,00 €

Nichtmitglied

530,00 €

580,00

Der Frühbucherzeitraum endet am 12. Juli 2013.

 

 

 

Was ist zu tun, wenn ich selber nicht vortragen kann?

Ist der Autor registriert, hält aber nicht den Vortrag, weil er plötzlich verhindert ist, so ist die direkte Kontaktaufnahme mit der DGLR erforderlich. Sie sollten in jedem Fall zunächst versuchen, einen Ersatzredner zu finden. Sollte die Teilnahmeregistrierung des einreichenden Autors bereits erfolgt sein, so ist es möglich, die Registrierung auf den Ersatzredner zu übertragen.

Welcher Zeitrahmen steht für meinen Vortrag zur Verfügung?

Für jeden Vortrag werden 25 Minuten in die Sitzungen eingeplant. Wir empfehlen eine Vortragslänge von max. 20 Minuten, sodass mindestens 5 Minuten für Fragen des Publikums zur Verfügung stehen. Jeder Autor wird vom jeweiligen Sitzungsleiter vorgestellt. Dem Sitzungsleiter stehen hierfür Ihr Abstract und Ihr Lebenslauf zur Verfügung. Vorträge können auf Deutsch oder auf Englisch gehalten werden.

Welche Möglichkeiten der Veröffentlichung gibt es?

Zur Vortragsanmeldung haben Sie die Möglichkeit, sich mit Ihrem Vortrag für den CEAS-Begutachtungsprozess zu bewerben. Der CEAS-Begutachtungsprozess wird im Anschluss an den Kongress stattfinden und endet bei erfolgreicher Begutachtung mit der Veröffentlichung Ihres Vortrags im CEAS-Journal. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite „CEAS-Begutachtungsprozess“.

Welche Rechte gehen für die Veröffentlichung an die DGLR über?

Die Vereinbarung zur Veröffentlichung im Rahmen der DGLR-Netzpublikationen finden Sie auf der Seite "DGLR-Netzpublikationen". Bitte beachten Sie, dass für Paper, die am CEAS-Begutachtungsprozess teilnehmen, die Bedingungen und rechtlichen Vorgaben von Springer Science+Business Media gelten.

Meine Frage wird in den FAQ nicht beantwortet. Was nun?

Für den Fall, dass Ihre Frage auf dieser Seite nicht beantwortet wird, wenden Sie sich bitte per E-Mail an dlrk[at]dglr[.]de.